Team- und Mitarbeiterführung


Darum beeinflusst Mitarbeiterführung den Unternehmenserfolg

Unter Mitarbeiterführung versteht man allgemein die zweckdienliche Einbindung von Mitarbeitern im Hinblick auf die Aufgaben und Ziele eines Unternehmens. So gesehen ist Mitarbeiterführung ein ausschlaggebender Faktor für Unternehmenserfolg. Denn um ein Unternehmerdasein in Freiheit zu führen, bedarf es Mitstreiter, die sich mit den Unternehmenszielen und der eingeschlagenen Richtung identifizieren. Wer alleine segelt, steht bereits bei dem ersten größeren Sturm vor Problemen!

Gleichzeitig ist Mitarbeiter bzw. Menschenführung eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt. Auf dem Weg zu unternehmerischer Freiheit führt aber kein Weg an dieser essenziellen Fähigkeit vorbei.

 

Drei Eigenschaften, die Du als guter Kapitän benötigst

1. Konsequenz

Um die enorme Wichtigkeit von Konsequenz zu verdeutlichen, schwenken wir kurz in die Tierwelt und beleuchten den Aspekt der Rudelbildung.

Häufig ist die Systematik hier so, dass die Tiere untereinander Kämpfe ausfechten, um Dominanz zu beweisen und seitens des Rudels als Alpha-Tier akzeptiert zu werden. Hat das Rudel ein Alpha-Tier erwählt, folgt es diesem bedingungslos, aber nur so lange, wie es Stärke demonstriert. Bereits bei den ersten Anzeichen von Schwäche, wird versucht, ihm die Rudelführung streitig zu machen.

So ähnlich ist es im Business in Sachen Konsequenz. Ist man als Unternehmer inkonsequent, registrieren die Mitarbeiter das bewusst oder unbewusst und passen sich entsprechend an. Eine inkonsequente Führung trägt dazu bei, dass man den Respekt der Mitarbeiter verliert und das ist quasi der Anfang vom Ende. Sei also konsequent, aber auch fair!

2. Fairness

Fairness und Wertschätzung liegen nah beieinander und sind wesentliche Indikatoren für die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Fühlen sich Mitarbeiter für ihre Arbeit nicht ausreichend wertgeschätzt, hegen diese Abwanderungsgedanken was sich in aller Regel negativ auf die Arbeitsleistung und das Klima auswirkt. Achte daher auf eine leistungsgerechte Vergütung, aber übe dich auch unabhängig von monetären Anreizen in Wertschätzung für besondere Leistungen. Es ist oft ein Zeichen schlechter Führung, wenn Mitarbeiter die Frage nach mehr Gehalt stellen müssen. Wir haben das immer so gehandhabt, dass wir von unserer Seite aus auf die Mitarbeiter zugegangen sind, wenn es darum ging, Leistungen entsprechend zu honorieren.

3. Kommunikation

Auch die Kommunikation ist in puncto guter Mitarbeiterführung unabdingbar. Durch eine offene und regelmäßige Kommunikation signalisiert man Präsenz. Wer als Unternehmer im stillen Kämmerlein alleine seine Brötchen backt, kann nicht darauf vertrauen, dass seine Mitarbeiter seinen Vorhaben folgen und bei der Erreichung der Unternehmensziele tatkräftig anpacken. Unseres Erachtens ist es wichtig, die Mitarbeiter in verschiedene Prozesse und Vorhaben einzubinden und vor allem regelmäßig zu kommunizieren.

 

Man liebt die Schwachen und folgt den Starken!

Ein Sprichwort, dem viel Wahrheit innewohnt und das für eine erfolgreiche Menschenführung unglaublich wichtig ist. Nur so konnten wir in der Spitze 60 Angestellte und über 100 Vertriebsmitarbeiter erfolgreich führen bzw. überhaupt erst davon überzeugen für uns zu arbeiten. Wenn Du diese Prinzipien beherzigst, bist Du auf einem sehr guten Weg.

Weitere Beiträge zum Thema Mitarbeiterführung im Blog!
 

Jetzt anfragen!